Schuljahr 2018 / 19

16. Thüringer Bildungstag

.

.

In unserer Grundschule fand am Samstag, dem 06. April der 16. Thüringer Bildungstag statt. Mehr als 80 Teilnehmer hatten sich im Vorfeld für diesen Tag angemeldet.

.

 

 

 

                                                                 

Die Grundschüler bereiteten sich auch auf diesen ganz besonderen Tag vor.
Mit sportlichen und anderen kulturellen Beiträgen zu Beginn des Tages und während der Mittagspause sorgten auch sie dafür, dass dieser ein sehr kurzweiliger Tag wurde.

 

 

 

 

 

 

Die Eltern der Klasse 3 und einige andere Mitglieder des Fördervereins boten Allerlei zum Mittagessen an. Mit einem reichhaltigen Buffet überraschten sie die Teilnehmer und trugen so zu einer gelungenen Veranstaltung bei.

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekt Internet ABC

 

Im Rahmen ihrer Projektwoche bearbeiteten die Schüler der Klasse 4 an der „Grundschule Am Hahnberg“ in Oepfershausen Aufgaben des Internet ABC. An 16 Computerplätzen konnten die Schüler viele praktische Erfahrungen mit dem Computer sammeln. Gleichzeitig wurden jedoch auch theoretische Kompetenzen zum Thema „Internet“ sowie Wissen über Datenschutz und Sicherheit im Internet gefördert.

 

___________________________________________________________________________

 

Der erste Projekttag begann mit einem Film zum Thema

„Datenschutz im Internet“. In einer anschließenden

Gesprächsrunde konnten die Schüler ihre

bisher gesammelten Erfahrungen

einbringen und erste Fragen stellen.

Im Anschluss daran bearbeiteten sie zwei 

Arbeitsblätter des Projektordners

zum Thema „Suchmaschinen“.

Das erworbene Wissen sollte im

Folgenden am Computer angewendet werden.

Dazu arbeiteten die Schüler mit den Kindersuchmaschinen „blinde-kuh“ und „fragfinn“.

Nachdem Vor- und Nachteile der jeweiligen Suchmaschinen erkannt und der Umgang zunehmend sicherer wurde, begaben sich die Schüler in Partnerarbeit auf eine „Link-Reise“. Dazu besuchten sie verschiedene Websiten zum Thema „Tiere“.

 

Der zweite Tag des Projekts stand unter dem Thema „Kommunizieren im Internet“. Dazu sahen die Schüler zunächst einen Film mit dem Titel „Unbekannte im Netz“. So wurden ihnen die Gefahren des digitalen Gesprächs mit einem Fremden aufgezeigt. Im Anschluss daran  bearbeiteten

die Schüler das Arbeitsblatt „Internet ABC Zeitung“ im Klassenverband. Auf diese Weise konnten unbekannte Begriffe wie z.B. „Messenger“ geklärt werden. Die Schüler erhielten viel Raum zum Austausch von Erfahrungen. Im Anschluss daran begannen die Schüler die im Vorfeld geschriebenen Klassenfahrttexte am Computer abzutippen. Damit alle Schüler gleichzeitig die Möglichkeit der praktischen Erfahrung am PC sammeln konnten, wurden zusätzliche Laptops im Nebenraum aufgebaut. Das Arbeitstempo der Schüler war dabei sehr unterschiedlich. Während einige bereits nach zwei Stunden ihren Text beendet hatten, schrieben andere Schüler über vier Stunden an ihren Entwürfen. Zwei Lehrkräfte standen den Schüler in dieser Zeit bei Fragen und Problemen zur Verfügung. Im Folgenden erhielten alle die Möglichkeit eine individuelle Schriftart und Schriftgröße für ihren persönlichen Text auszuwählen. Die Schüler, die schneller fertig waren, erhielten Arbeitsblätter aus dem Internet ABC Ordner (u.A. „Extra: Deine Internetseite“ und „Das Schreib-Chat-Spiel“)

 

 

 

Zum Abschluss des Projektes durften alle Schüler den Surfschein auf der Homepage des Internet ABC bearbeiten. Mit viel Freude konnten sie so ihr Wissen überprüfen und noch bestehende Wissenslücken füllen.

Im Rahmen des Projekts ist eine Sammlung der Klassenfahrttexte entstanden. Die Schüler waren sehr stolz auf ihre Leistung und konnten in zwei Tagen viel Wissen und Erfahrungen zum Thema „Internet“ sammeln.

 

 

 

 

 

 

Verantwortlich für die Planung und Durchführung der Projekttage und das Verfassen dieser Veröffentlichung ist Frau Saskia Weniger, die nach fast einem Schuljahr als Lehramtsanwärterin und nunmehr Kollegin an unserer Grundschule tätig war.

 

 

 

 

 

Der Lesekönig ist gefunden!

 

Zum Abschluss des Schuljahres wurde nun im finalen Vorlesewettbewerb an unserer Grundschule der neue Lesekönig ermittelt.

In der Vorrunde, an der sich alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse beteiligten, waren einige Kinder so herausragend, dass nun in der Projektwoche noch einmal alle ihren Vortrag darbieten konnten.

Die 3. Klasse verfolgte alles sehr interessiert. Jeweils in Zweiergruppen wurden geheim die Bewertungspunkte ermittelt und anschließend dann im Klassenverband ausgewertet.

Erst am Ende des Tages fand die Siegerehrung und Würdigung der Leistungen statt.

 
 
 
Ein Hoch auf unseren Lesekönig Lunis!

 

 

Unbedingt zu erwähnen ist noch, dass alle Teilnehmer der Endrunde so toll waren, dass die vergebenen Punkte nur um „Haaresbreite“ voneinander entfernt waren.

 

 

 

 

fit4future-Aktionstag

 

Dosenwurfstaffel

 

Am 21. Juni fand auf unserem Schulhof, dem Bolzplatz, in der Turnhalle und in einigen Räumen unserer Grundschule ein bewegter Tag statt, der allen Kindern viel Freude bereitete.

 

 

 

Stacking, Becher stapeln nach Zeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Parcours zu den drei fit4future-Modulen Bewegung, Ernährung und Gehirn-Fitness versprach Spaß an den verschiedenen Stationen.

 

 

 

Stacking

 

Sackhüpfen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schülerinnen und Schüler stellten ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten unter Beweis.

Betreut wurden die Stationen von Lehrkräften, Eltern und pädagogischen Fachkräften.

 

 

Streuobstwiese auf dem Schulgrundstück

 

Am Freitag, dem 29. März bekam unser Gelände hinter der Grundschule pflanzlichen Zuwachs.

Seit einigen Jahren schon wird dieser Teil des Schulgrundstückes gehegt und gepflegt. Nach und nach fanden immer mehr Baum- und Straucharten einen Platz, sodass wir bereits eine beachtliche Anzahl auf unserem Naturlehrpfad haben.

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun kamen wieder Sträucher und Bäume hinzu, die sogar noch einen Mehrwert aufweisen. Sie werden Früchte tragen, die die Grundschüler verspeisen können.
Da wir zu den Bildungseinrichtungen im Biosphärenreservat Rhön gehören, finanzierte die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald unserer Grundschule die Gehölze.

 

Dankend nahmen wir diese Spende an und sorgten natürlich auch dafür, dass unter fachkundiger Hilfe alle die besten Startmöglichkeiten erhielten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kinder der 4. Klasse legten unter Anleitung von Herrn Burkhardt und Herrn Wagner vom Forstamt Kaltennordheim eine kleine Streuobstwiese an.

 

Tatkräftige Unterstützung erhielten sie auch von Eltern und Großeltern bei dieser tollen Aktion.

 

 

 

 

Hausfasching 2018

Klasse 2

 

Klasse 3

 

 

Halbjahreszeugnisse in bunten Kostümen erhalten, das ist eine gute Kombination!

 

 

Klasse 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit den tollen Verkleidungen konnten die Grundschüler wieder überraschen. Ein toller turbulenter Vormittag beendete das Halbjahr und stimmte alle auf die wohl verdienten Winterferien ein.

 

Kinder spenden für Kinder, eine Herzensangelegenheit

 

 

Wir sind nur eine kleine Schule, aber eine, mit Schülern, die aus vollem Herzen gerne auch an andere denken.

Deshalb wollten unsere Schüler etwas Gutes für schwerkranke Kinder, deren Geschwister und Eltern tun. Sie nahmen sich vor, Geld für das Kinderhospiz Tambach-Dietharz zu sammeln. Aus diesem Grund brachten sie in der Weihnachtszeit sehr eifrig all die Spielsachen und Bücher mit in die Schule, mit denen sie schon genug gespielt und gelesen hatten, die aber noch voll funktionstüchtig und vollständig sind. Damit veranstalteten wir dann einen Trödelmarkt, mit dem Ziel, dessen Einnahmen dem Kinderhospiz zu übergeben. Es war ein voller Erfolg.

 

 

 

 

Mit ihrer kleinen Spende konnten sich die Kinder selbst etwas kaufen, dachten dann aber auch an ihre Geschwister und Eltern. In der Weihnachtszeit eine gelungene Sache.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Insgesamt kamen 250,00 Euro zusammen.

Diesen Betrag haben wir im Januar an das Kinderhospiz überwiesen.

“ Auch beim Weihnachtsmarkt der Grundschule und des Schulfördervereins kamen bei der Eröffnung in der Kirche 311 Euro zusammen.

Dieses Geld wurde zur Registrierungsaktion der DKMS für Lina aus Kaltensundheim gespendet.“

 

 

 

 

Weihnachten im Schuhkarton

 

 

Bei der diesjährigen Aktion für Weihnachten im Schuhkarton sind
29 Weihnachtspäckchen und 78 Euro zusammengekommen!

 

 

 

 

 

 

Aufgepasst mit ADACUS

Wie in jedem Jahr besuchte der lustige Vogel ADACUS wieder die 1. Klasse der Grundschule. Interessant erklärte Herr Rauer vom ADAC den Kindern das Verhalten an der Ampel und am Zebrastreifen. Danach wurde natürlich geübt und die Kinder waren als Fußgänger oder Autofahrer in der Turnhalle unterwegs.

 

 

 

 

 

 

 

 

„Die Herbstferien stehen vor der Tür“

Während der letzten Schulwoche vor den Herbstferien wanderten alle Grundschüler nach Friedelshausen, um dort mit vereinten Kräften Äpfel von den Bäumen zu schütteln und das gefallene Obst aufzusammeln.

Zwei Tage später besuchten uns erneut 2 Mitarbeiter des Biosphärenreservates Rhön.
Sie brachten auch wieder ihre mobile Obstpresse mit.

 

 

 

So konnten die Grundschüler erst ihr Wissen über die Streuobstwiesen auffrischen und danach unter Anleitung selbst Hand anlegen.

Als Dank gab es dann natürlich den leckeren frisch gekelterten Apfelsaft zu trinken.

 

 

Sehnsüchtig warteten die Grundschulkinder auf den Start in die Ferien. Nach den ersten Schulwochen, die schon durch fleißiges Lernen, Ausflüge und allerlei Projekte gefüllt waren, fehlte nur noch die Abschlussveranstaltung in der Turnhalle.

 

Neben Gesangs- und Tanzdarbietungen wurde auch verteilt in Rollen vorgelesen und auch eigene verfasste Geschichten dargeboten.

 

 

Erkämpfte Pokale beim Sport- und Spielefest in Meiningen wurden der Schulgemeinschaft präsentiert und die Sportler noch einmal lautstark gewürdigt.

 

 

 

 

 

Schulausflug ins Fränkische Freilandmuseum Fladungen

Anfang September 2018 besuchten alle Kinder unserer Einrichtung das Freilandmuseum.

Jede Klasse erlebte eine Schulstunde, wie sie zu „Urgroßmutters Zeiten“ üblich war.

Die Kinder wurden von Museumsmitarbeitern über das Gelände geführt und durften beispielsweise in einer Mühle riesige Mühlräder bestaunen.

Welche Möbelstücke standen früher in den kleinen Häusern? Wie klein waren die Betten? Keine Tapeten an den Wänden? Der Eingang des Stalles ist gleich neben der Haustür?…

Viele Fragen stellten sich erst bei der Betrachtung und beim Erkunden der Häuser.

Die größeren Grundschüler durften auch in kleinen Gruppen einen Teil des Geländes erkunden. Dabei versuchten sie alle Fragen und Aufträge der Museumsrallye bestmöglich und schnell zu lösen.

 

 

 

  • Kalender

    << Dez 2019 >>
    MDMDFSS
    25 26 27 28 29 30 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31 1 2 3 4 5
  • Fahrplan Bus&Bahn Thüringen