Projekte mit Partnern

So schön kann Schule sein!!!

           

 

Anlässlich des 40. Geburtstages unserer Schule wurde nicht nur ein tolles Sommerfest gefeiert, sondern eine ganze Schulwoche mit zahlreichen interessanten Projekten für alle Klassen gefüllt.

An manchen Tagen befanden sich nur zwei oder sogar nur eine Klasse im Schulgebäude, die anderen waren „ausgeflogen“.

Frau Julia Gombert vom Landschaftspflegeverband „BR Thüringische Rhön“ e.V. führte zu den Themen „Wiese“, „Vögel“ und „Wald“ naturnahe Veranstaltungen durch. Mit Herrn Burkhardt, Förster und Waldpädagoge,  verlebten alle Klassen je einen ganzen Vormittag am und im Wald mit Spielen und Wissenserwerb besonderer Art.

 

 

Passend zum Thema Natur, Gesundheit und Schule beendete die Gesundheitsförderin Frau Then vom Programm „Klasse2000“ das 2. Schuljahr mit ihrer Veranstaltung.

Auch die ortsansässige Kunststation wurde von allen Klassen besucht. Dort entstand unter künstlerischer Anleitung ein riesiges Buch, gefüllt mit Aquarellen und Gemälden. Jedes Grundschulkind konnte sich so verewigen.

 

 

 

 

Die Klasse 4 reiste in der Mitte der Woche bis nach Erfurt, um einen erlebnisreichen Tag mit Sport, Spiel und Spaß zu verleben.
Der beliebte Schulsportwettbewerb  „Kids4sports“ lud 34 Schulklassen der Klassenstufe 4 aus ganz Thüringen ein und verlangte Ge­schick­lich­keit und Schnelligkeit von seinen Teilnehmern beim Staffelwettbewerb oder auch beispielsweise in der Krabbelwalze und beim Hüpfballslalom.

 

 

 

 

Unsere jüngsten Grundschüler beendeten ihre Projektwoche in ihren Kindergärten. Auch das Vorlesen aus einem Kinderbuch für die nächsten „Schuleinsteiger“ ist schon zu einem jährlich wiederkehrenden Ritual in der Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Schule geworden. Eifrig wurde für diesen Höhepunkt das Vorlesen trainiert und sehnsüchtig von den Kindergartenkindern erwartet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die „erfahrensten“ Leser unserer Grundschule kämpften mit geschriebenen und gesprochenen Worten wieder um den Platz 1 beim Vorlesewettbewerb. Mitschüler der Klasse 4 und Klasse 3 durften dem Wettstreit folgen.  Als „Lesekönig“ wurde in diesem Jahr Lennard Goldschmidt gekürt.

 

 

 

 

Wandertag mit Besuch des Kuhstalls

der Agrargenossenschaft „Vorderrhön“ Hümpfershausen eG

 

Ende Mai 2018, das Wetter ist perfekt für einen Wadertag.

Die Klasse 2 besuchte nach einer kurzen Wanderung und einem Frühstück an frischer Luft die Agrargenossenschaft mit seinen Milchkühen in Friedelshausen. Bevor Frau Schmidt mit ihren einführenden Worten beginnen konnte, stürzten schon eine Menge Fragen neugieriger Kinder auf sie ein.

 

Sehr interessant waren die Informationen und dankbar wurde der Rundgang durch die Anlage mit den Tieren verschiedenen Alters von den Zweitklässlern angenommen. Natürlich kamen auch Bemerkungen und Reaktionen über die „Gerüche“, die für einige schon ein bisschen ungewöhnlich in der Intensität waren.

Als Abschluss bekamen die Kinder einen Kakaotrunk, den sie dankend annahmen und sofort austranken.

 

 

 

 

 

Spätestens nach diesem Besuch weiß jedes Kind dieser Klasse, wo die Milch herkommt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekttag mit dem Solar-Dorf Kettmannshausen e.V.

 

Frau Frühauf und Rrau Vogt führten im März mit der Klasse 4 einen Projekttag über 6 Unterrichtsstunden durch.

Die Klasse wurde in zwei  Gruppen geteilt. Da zwei verschiedene Projekte bearbeitet wurden, tauschten die Gruppen nach der Hälfte der Zeit.

 

In einem Klassenraum erfuhren die Kinder viel über die Funktion und die Einsatzmöglichkeit eines 3-D-Druckers.

 

Vor Ort wurden ein kleiner Drachen und ein Meerschweinchen gedruckt. Außerdem konnten die Kinder am PC selbst ein Haus und ein Autorad konstruieren.

 

 

 

Die 2. Gruppe stellte mit Montageanleitung das Modell eines funktionsfähigen E-Bikes her.

 

Die Kinder arbeiteten konzentriert und mit Begeisterung. Alle hatten viel Freude dabei.

 

 

Das Projekt Klasse2000 geht weiter!

 

Mit dem Thema Anspannung und Entspannung beschäftigten sich die 2.-Klässler am 17.04.2018.

Waage der An- und Entspannung

 

 

Mit Hilfe Klaros, dem Maskottchen des Projektes, wurde schnell deutlich, dass beides in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen muss. Gerät die Waage in Schieflage, ist die Gesundheit und Leistungsfähigkeit negativ beeinflusst!

 

Also immer daran denken: „Gesund und fit – mach mit!“

 

 

 

 

 

 

Im Januar 2018 besuchte Frau Then, Gesundheitsförderin des Projektes wieder die

2. Klasse.

 

 

 

 

 

Nun beschäftigten sich die Kinder mit dem „Weg der Nahrung“.

Sehr anschaulich und mit Spiel und Spaß wurde das Thema bearbeitet.

 

 

 

 

 

Besuch von der Freiwilligen Feuerwehr Oepfershausen

 

Die 2. Klasse hat im Heimat- und Sachkundeunterricht „Die Aufgaben der Feuerwehr“ besprochen.

Als Abschluss dieses Themas kamen Melanie und Enrico Pfeifer, die Eltern eines Zweitklässlers, in die Schule und zeigten die Kleidung der Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner.

 

Sehr interessiert verfolgten die Kinder der 1. und 2. Klasse die Erklärung der Handhabung einer Atemschutzmaske. Erstaunt waren die Kinder über das Gewicht einer Sauerstoffflasche, welche ein Feuerwehrmann bei einem Einsatz immer mitführen muss.

Danach ging es zum Feuerwehrauto. Dort wurden die Geräte erklärt und gezeigt.

Stark und gesund mit Klasse2000

 

Klasse2000 ist das bundesweit größte Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung für die Grundschule.

Zum ersten Mal beteiligt sich auch unserere Schule an diesem Programm.

Im Schuljahr 2016/17 beginnt die Klasse 1 und wird sich während ihrer gesamten Grundschulzeit immer wieder damit beschäftigen.

 

 

Was lernen Kinder bei Klasse2000?

Die Kinder erforschen mit KLARO wie ihr Körper funktioniert und was sie selbst tun können, damit es ihnen gut geht.

Klara und Klaro – so individuell wie jedes Kind!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die großen Themen von Klasse2000 sind:

Atemübung mit dem Atemtrainer

  • Gesund essen & trinken
  • Bewegen & entspannen
  • Sich selbst mögen & Freunde haben
  • Probleme & Konflikte lösen
  • Kritisch denken & Nein sagen, z. B. bei Tabak und Alkohol

 

 

 

Wie funktioniert Klasse2000?

Das Unterrichtsprogramm begleitet die Kinder von Klasse 1 bis 4, pro Schuljahr finden ca. 15 Klasse2000-Stunden statt.

Zwei bis drei Mal pro Schuljahr besuchen speziell geschulte Klasse2000-Gesundheitsförderer die Klassen und führen mit besonderen Experimenten und Spielen neue Themen ein, die die Lehrkräfte anschließend vertiefen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie wird das Programm finanziert?

Klasse2000 wird von einem gemeinnützigen Verein getragen und über Patenschaften finanziert (220 € pro Klasse und Schuljahr). Wir freuen uns sehr, dass unsere Paten den Kindern helfen, gesund aufzuwachsen.

Vielen herzlichen Dank!

 

Sollte es unserer Grundschule gelingen, für eine weitere Klasse einen Sponsor zu gewinnen, wird auch die nächste Schulanfängerklasse in das Programm einsteigen.

 

Aktuelle Informationen über Ziele, Themen, Wirkung und Verbreitung von Klasse2000: www.klasse2000.de

 

 

Bundesweiter Vorlesetag

 

Zu Beginn der Veranstaltung trafen sich alle Teilnehmer in der Turnhalle.

Dort sammelten die Vorleserinnen Bärbel Sauerbrey, Gisela Groß, Annerose Büttner, Christine Lemberg, Karin Weiß und die Vorleser Donald Molin und Andreas Hupel ihre Zuhörer.

 

Im Vorfeld ermöglichte eine Vielzahl angebotener Kinderbücher jedem Kind, sich nach seinem Interesse in eine Vorlesegruppe einzuwählen.

 

 

 

 

 

Wieder kamen eingeladene Kindergartenkinder der ältesten Gruppe.

Die zukünftigen Schulanfänger mischten sich unter die Grundschüler.

Gemeinsam lauschten sie den vorgelesenen Geschichten.

 

 

 

 

Verkehrserziehung für unsere Jüngsten

Die „Kleinsten“ sind im Straßenverkehr besonders zu beachten, denn sie müssen noch viel lernen, auch das richtige Verhalten beim Überqueren einer Straße.

Die Kinder berichten von ihren Erlebnissen im Straßenverkehr und üben das richtige Überqueren der Straße vor dem Schulgelände.

Gerade da, wo es keine Ampel gibt, muss man sich auf das Hören und Sehen verlassen. Erst wenn die Straße sicher frei ist, geht es auf dem kürzesten Weg hinüber.

In der Grundschule wird dies trainiert und auf Gefahren hingewiesen.

Die Kinder der 1. Klasse werden dabei von der Polizei und vom ADAC unterstützt.

Doch auch die richtige Kleidung ist in der dunklen Jahreszeit sehr wichtig.

Nur wer sich hell kleidet, ist schon aus der Ferne sichtbar!

Deshalb haben die Schulanfänger wie schon in den vergangenen Jahren von der Polizei rote Schirmmützen überreicht bekommen und der ADAC stattete alle mit Sicherheitswesten aus.

Natürlich bewegen sich die Grundschüler auch in Orten, wo Ampeln und auch Fußgängerüberwege zu finden sind.

Aktiv wurde das richtige Verhalten dafür in der Turnhalle unserer Grundschule eingeübt.

.

Selbst Strom herstellen! – Wie soll das gehen?

 

Das erfuhren die Schüler der 3.und 4. Klassen in je 3 Unterrichtsstunden am Dienstag, den 27.09.2016.

Geleitet wurde das Projekt von Frau Frühauf, Frau Vogt sowie  Frau Reimann vom Solar-Dorf Kettmannshausen e.V. aus dem Ilm – Kreis.

Die Tische waren vorbereitet (d.h. mit Material bestückt). Nach kurzer Einleitung und Erklärung der Bauteile am Tafelbild und in einem Begleithef

t ging´s gleich los!  

Nach Bauanleitung und in Partnerarbeit lernten die Kinder, die verschiedenen Schrauben, Muttern, Stäbe, Räder und andere Elemente kennen. Diese montierten sie auf eine Grundplatte.

 

Ziel war: Ein solarbetriebenes Karussell!

 

Die Köpfe „rauchten“. Es wurde gewerkelt und diskutiert. Entscheidungen wurden getroffen und wieder verworfen. Es wurde gestritten und sich dann doch geeinigt. Alle waren mit viel Freude und Eifer beteiligt.   

Fertig! Alle konnten sehen, wie das Karussell mit Batterie aber auch mit Solarenergie funktioniert.

 

Also!  Sonne bringt Energie und damit Strom!   Wir haben es geschafft.

.

 

Zirkusprojekt mit dem Projektzirkus Cassely

 

Schöner konnte das Schuljahr nicht beginnen. Nach den Sommerferien, bereits in der 3. Unterrichtswoche, standen täglich zwei ganz besondere Stunden auf dem Stundenplan aller Grundschüler.

Jedes Kind wählte sich nach seinen Interessen und Vorlieben in eine Übungsgruppe.

 

Geübt wurde in einer Manege, rundherum ein riesiges Zirkuszelt, die Trainer engagierte Mitglieder des Zirkusses.

Bereits vor vier Jahren führte die Grundschule ein vergleichbares Projekt durch, dieses Mal auch mit einer Hunde- und Ziegendressur. Die Tauben hatten allerdings eine Auszeit, sie durften nur auf die Fotos.

Täglich lernten die Seiltänzer, Clowns, Zauberer, Trapezkünstler, Akrobaten am Boden und in der Luft und nicht zu vergessen die Dresseure mehr Tricks und Kniffliges.

Nach vier Übungseinheiten an nur vier Tagen waren die Schüler perfekt trainiert und hoch motiviert.

Am Freitagmorgen war es dann soweit. In schönen Kostümen und passend geschminkt erfreute die Leistung der Akteure alle kleinen und großen Zuschauer. Als Gäste geladen waren die Kindergartenkinder. Gekommen waren nicht sie allein, sondern auch Großeltern und Verwandte, die zum Teil nicht an der Abendvorstellung teilnehmen konnten.

Die große Galaverstellung am Freitagabend war der Abschluss des erfolgreichen Projektes, welches nicht nur eine hervorragende Show für die Zuschauer bot.

Alle Grundschüler waren begeistert dabei, strahlten vor Stolz und Freude und genossen den Applaus für die geleisteten Beiträge.

 

 

.

„SCHULE MACHEN OHNE GEWALT“

.

Mit dem Verein SMOG e.V. wurde im Schuljahr 2015/2016 in den Klassen 3 und 4 das Projekt „Nicht mit mir!“ durchgeführt. Ein Mitarbeiter von SMOG, zugleich Polizist in Hessen, brachte den Kindern theoretisch und praktisch die Themen „Nein sagen“, „Verhalten gegenüber Fremden“ und „Sicherheit im Internet“ näher. Viele Dinge waren den Schülerinnen und Schülern bekannt. In Rollenspielen zeigte sich jedoch, dass das richtige Verhalten trotzdem oft nicht leicht fällt und daher trainiert werden muss. Besonders die Sensibilität für den Umgang mit persönlichen Daten im Netz brachte viele Einsichten, die es weiterhin zu vertiefen gilt.

PENTAX DIGITAL CAMERA

.

Umwelttheater am 17.03.2016

„Mensch, pass doch mehr auf!“

Bereits zum 2. Mal besuchte das Tourneetheater aus Wiesbaden unsere Grundschule.
Unter dem oben genannten Motto erlebten die Kinder der 1. bis 4. Klasse ein Theaterstück in der Turnhalle, welches das Umweltbewusstsein jedes einzelnen stärkte.
Müll ist kein Abfall, sondern ein wertvoller Rohstoff, der oftmals zu anderen Produkten weiterverarbeitet wird!
Mehr oder auch ein bisschen weniger werden in den Familien zu Hause wieder verwertbare Abfälle in den Behältern gesammelt, damit diese einer Wiederverwertung zugeführt werden können.
Auch wir Grundschulkinder können dabei einen Beitrag leisten!
Ein lustiges Theaterstück, aktives Einbeziehen der zuschauenden Kinder vermittelte die Problematik interessant und kurzweilig.

.

Handballtag am 14.03.2016

.

Nach dem erfolgreichen Fußballtag im Schuljahr 2014/15 fand in diesem Jahr ein Handballtag an unserer Grundschule statt.

Marco Oelke vom Verein Lok Meiningen Abteilung Handball trainierte mit einem Mitarbeiter jeweils eine Schulstunde lang die Klassen 1 bis 4. Besonders die älteren Schülerinnern und Schüler konnten von ihren Kenntnissen aus dem Sportunterricht profitieren. Spaß gemacht hat die Aktion aber allen Kindern und das Interesse für die Sportart „Handball“ wurde bei einigen geweckt.

 

  • Kalender

    << Jun 2019 >>
    MDMDFSS
    27 28 29 30 31 1 2
    3 4 5 6 7 8 9
    10 11 12 13 14 15 16
    17 18 19 20 21 22 23
    24 25 26 27 28 29 30
  • Fahrplan Bus&Bahn Thüringen